Informationen

mehr Infos zu Griechenland

mehr Infos zu Griechenland

Der Weg zur EM 2012 In der Quali zur EM-Endrunde 2012 hatten es das Piratenschiff, wie Griechenlands Kicker von ihren Anhängern genannt werden, in der Gruppe F mit Kroatien, Israel, Lettland, Georgien und Malta zu tun. Griechenland erreichte vor den favorisierten Kroaten in der ansonsten keineswegs hochkarätig besetzten Gruppe mit 24 Punkten den ersten Platz in der Abschlusstabelle und konnte sich somit souverän für die Europameisterschaft 2012 qualifizieren. Selbstverständlich ist dies keinesfalls gewesen. Befürchtete man …

mehr Infos zu Polen

mehr Infos zu Polen

Der Weg zur EM 2012 Als einer der beiden Gastgeber ist das polnische Nationalteam bei der Europameisterschaft 2012 gesetzt und musste somit nicht durch die Qualifikationsrunde. Vorrunden-Gegner Polens Gegner bei der EM im eigenen Land sind neben Tschechien und Russland die Griechen, gegen welche auch am 8. Juni 2012 das EM-Eröffnungsspiel im Stadion Narodowy in Warschau ausgetragen wird. Insgesamt lässt sich attestieren, dass die Gegner allesamt äußerst unangenehm für den Gastgeber sein könnten und sich …

mehr Infos zu Russland

mehr Infos zu Russland

Der Weg zur EM 2012 Ganz ohne Probleme konnten die Russen die Qulaifikation zur Em 2012 in Polen und der Ukraine bewerkstelligen; und dies obwohl viele daran gezweifelt haben, da Russland in Blickrichtung der Weltmeisterschaft 2018 im eigenen Land. In der Qualifikationsgruppe B konnten sich die Russen mit 23 Punkten als Tabellen-Erster direkt für das Turnier in den ehemaligen Bruderstaaten Polen und Ukraine qualifizieren. Wenn auch nicht so souverän wie von vielen im Vorfeld erwartet, …

mehr Infos zu Tschechien

mehr Infos zu Tschechien

Der Weg zur EM 2012 Als die Qualifikationsgruppen, lange vor dem Start der EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine, von der UEFA ausgelost wurde, hielt sich die Begeisterung der Tschechen darüber durchaus in Grenzen. Mit Spanien in einer Gruppe, schien von Beginn an nur Platz zwei drin zu sein. Eine trübe Aussicht, doch so bewahrheitete es sich dann auch… In der Qualifikationsgruppe I hatte es die Tschechische Elf mit dem amtierenden Welt- und Europameister …

mehr Infos zur Ukraine

mehr Infos zur Ukraine

Der Weg zur EM 2012 Als Gastgeber mussten die Ukrainer nicht durch die Qualifikation und waren von vorne herein gesetzt im Feld der 16 teilnehmenden Teams. Vorrunden-Gegner Zwar befindet sich in Gruppe D keiner der ganz großen Titelanwärter, doch Frankreich und England gelten von jeher bei jeder Teilnahme an einer Welt- oder Europameisterschaft zum erweiterten Favoritenkreis. Außerdem befindet sich mit Schweden ein Team in der Gruppe, dessen Tage zwar gezählt scheinen, aber durchaus in der …

mehr Infos zu Frankreich

mehr Infos zu Frankreich

Der Weg zur EM 2012 Ohne die ganz großen Probleme konnte sich die französische Fußballnationalmannschaft unter der Leitung des neuen Coaches und Ex-Welt- und Europameister von 1998 und 2000, Laurent Blanc die EM-Qualifikation meister. Nach dem Eklat und dem darauffolgenden Neubeginn nach der WM 2010 in Südafrika begann die Qualifikation zur EM in Gruppe D alles andere als vielversprechend. Im Rund von St. Denis verlor man gegen die auf internationalem Fußballparkett bislang unbedeutenden Weißrussen mit …

mehr Infos zu Italien

mehr Infos zu Italien

Der Weg zur EM 2012 Mehr als überrascht waren viele Experten und Kenner des italienischen Fußballs, dass die Qualifikation zur EM-Endrunde 2012 vollkommen souverän und ganz locker erfolgte. Trotz der schwachen Leistung bei der WM 2010 startete Italien als Favorit auf den Gruppensieg in die Qualifikationsgruppe C und konnte den hohen Erwartungen auch voll gerecht werden. Außer einem 0:0-Unentschieden gegen Nordirland in Belfast sowie dem Remis gegen die Elf aus Serbien (1:1 in Belgrad) am …

mehr Infos zu Kroatien

mehr Infos zu Kroatien

Der Weg zur EM 2012 Ob der zahlreichen namenhaften Spieler im Kader startetet die Bilic-Elf als Favorit auf den Gruppensieg in die EM-Qualifikationsgruppe F. Wiedereinmal zeigte sich, das große Namen alleine im Fußball nicht ausreichen und der Teamgedanke enorme Bedeutung für Erfolge oder eben Misserfolge zukommt. So musste man den Griechen nach einem 0:0-Remis in Zagreb und einem 0:2 in Piräus den Vorzug lassen. Außer einer überraschenden 1:0-Niederlage gegen Georgien, zeigte das Bilic-Team aber durchweg …

mehr Infos zu Spanien

mehr Infos zu Spanien

Der Weg zur EM 2012 Bei einer Europameisterschaft im Fußball muss aucg der amtierende Titelträger ran und sich erst einmal qualifizieren, will der Titel verteidigt werden. Für das starke Spanien erwartungsgemäß gar kein Problem! In der Qualifikation zur EM-Endrunde wussten die Spanier zu überzeugen und gaben sich nicht ansatzweise eine Blöße. Aus acht Partien sammelte man dank acht Siegen 24 Punkte und zeigte, dass man vollkommen zu Recht amtierender Europa- und Weltmeister ist. Das Torverhältnis …

mehr Infos zu den Niederlanden

mehr Infos zu den Niederlanden

Der Weg zur EM 2012 Wie erwartet ohne große Probleme qualifizierten sich die Niederländer hinter Deutschland als zweites Team für dei EM in Polen under Ukraine. Die Qualifikation zur EM-Endrunde 2012 bestritten die Oranje wie erwartet souverän und ohne große Mühe. Neun von zehn Partien konnten die Niederländer in der Qualifikationsgruppe E für sich entscheiden. Einzig und alleine dem Gruppenzweiten aus Schweden mussten sich die Niederländer im letzten Gruppenspiel geschlagen geben (2:3-Niederlage in Stockholm). Allerdings …

12